Schulsozialarbeit an der Grundschule Wolfhagen

 

Die Schulsozialarbeit soll der ganzheitlichen Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in ihrem Schulalltag unter besonderer Berücksichtigung sozialer und emotionaler Aspekte, dienen.

 

Der Tätigkeitsbereich lässt sich wie folgt zusammenfassen:

  • Hilfestellung, Begleitung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts.

 

  • Individuelle Angebote zum Erlernen sozialer Kompetenzen und den gewaltfreien Umgang mit

 

·        Konflikten, hierzu gehört die Moderation und Vermittlertätigkeit in Streitschlichtungsgesprächen als auch die Anleitung zur Selbstreflexion bei „Nachdenkstunden“.

 

·        In beiden Beispielen geht es um das Erlernen von Strategien, die einen respektvollen Umgang miteinander, als auch einen adäquaten Umgang mit den eigenen Gefühlen 

       und Ängsten, fördern und ermöglichen sollen. Spezielle Berücksichtigung finden hierbei die Lebensumstände der Kinder (z. Bsp.: bei Kindern mit Migrationshintergrund). 

 

  • Angebote für Gruppen: Projektarbeit und AGs, die sich an den Interessen und der Lebenswirklichkeit der Kinder orientieren; zur Förderung des Wir-Gefühls und des Zusammenhalts.

 

  • Enger Austausch mit den Lehrkräften und Förderlehrern, die eine einheitliche Vorgehensweise und gemeinsame Zielformulierungen ermöglichen.

 

  • Unterstützung und Beratung bei Elterngesprächen, als auch die enge Zusammenarbeit mit den Schulsozialarbeitern der benachbarten Wilhelm-Filchner-Schule.

 

  • Institutionsübergreifende Kooperation und Vernetzung mit der Stadtjugendarbeit, zur Entwicklung gemeinsamer Konzepte